Kirchengemeinderat

Kirchengemeinderat

„Die Gemeinde als ganze mit all ihren Charismen und Diensten, auch dem des Amtes, ist Trägerin der Seelsorge.“ – so steht es in der Kirchengemeindeordnung unserer Diözese. Die Vertretung der Kirchengemeinde übernimmt der Kirchengemeinderat. Er besteht aus Frauen und Männer, die von der Gemeinde gewählt wurden, um zusammen mit dem Pfarrer die Gemeinde zu leiten. In unseren Pfarrgemeinden bestehen sie aus 4, bzw. 8 gewählten Personen. Weitere beratende Mitglieder sind die Kirchenpfleger und in Weikersheim die nicht direkt gewählten Kandidaten.

Der KGR trägt mit dem Pfarrer zusammen die Verantwortung für das Gemeindeleben und sorgt dafür, dass die Gemeinde ihre Aufgabe als Trägerin der Seelsorge wahrnehmen kann. Er fasst die für die Erfüllung der Aufgaben der Kirchengemeinde notwendigen Beschlüsse und ist für deren Umsetzung verantwortlich. Dabei sollen Anregungen, Wünsche und Beschwerden aus der Gemeinde berücksichtigt werden.

Der KGR soll darauf hinwirken, dass die Aufgaben der Kirche und ihr Wirken in der Gesellschaft in enger Zusammenarbeit von Pfarrer und Gemeindegliedern gemeinsam getragen werden.

Zwei Kirchengemeinderäte in der Seelsorgeeinheit

Die Kirchengemeinden Fronleichnam Creglingen und Zum Kostbaren Blut Weikersheim werden jeweils durch einen eigenen Kirchengemeinderat vertreten. Beide Kirchengemeinderäte treffen sich regelmäßig zu gemeinsamen Sitzungen.

Hier möchten wir Ihnen die beiden Gremien näher vorstellen.

KGR Weikersheim

Gewählter Vorsitzender ist Herr Rolf Reckels
Stellvertretender Gewählter Vorsitzender ist Herr Jürgen Kehrwald.
Vertreterin im Dekantsrat ist Frau Tanja Schlenker.

KGR Creglingen

Gewählte Vorsitzende ist Frau Ursula Preuß
Stellvertretenderr Gewählter Vorsitzender und Vertreter im Dekanatsrat ist Herr Markus Fischer.